Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


vdr:vdr_nach_mpeg2_konvertieren

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
vdr:vdr_nach_mpeg2_konvertieren [17.01.2016 19:41]
udo Update für VDR >= 1.7
vdr:vdr_nach_mpeg2_konvertieren [17.01.2016 19:46] (aktuell)
udo
Zeile 18: Zeile 18:
         # -vf scale=720:​576,​harddup -srate 48000 -af lavcresample=48000 \          # -vf scale=720:​576,​harddup -srate 48000 -af lavcresample=48000 \ 
         # -lavcopts vcodec=mpeg2video:​vrc_buf_size=1835:​vrc_maxrate=9800:​vbitrate=5000:​keyint=15:​vstrict=0:​acodec=ac3:​abitrate=192:​aspect=16/​9 \          # -lavcopts vcodec=mpeg2video:​vrc_buf_size=1835:​vrc_maxrate=9800:​vbitrate=5000:​keyint=15:​vstrict=0:​acodec=ac3:​abitrate=192:​aspect=16/​9 \ 
-        # -ofps 25 $file -o $filenew+        # -ofps 25 "$file" ​-o "$filenew"
         ffmpeg -i "​$file"​ -target pal-dvd "​$filenew"​         ffmpeg -i "​$file"​ -target pal-dvd "​$filenew"​
         if [ -f $filenew ]; then         if [ -f $filenew ]; then
                 echo "​deleting $file"                 echo "​deleting $file"
-                ​rm $file+                rm "$file"
         fi         fi
 done done
  
-mpgjoin $( ls 0*.mpg ) -o film.mpg+mpgjoin $( ls 0*.mpg ) -o "film.mpg"
  
-if [ -f film.mpg ]; then+if [ -f "film.mpg" ​]; then
         rm $( ls 0*.mpg )         rm $( ls 0*.mpg )
 fi fi
Zeile 48: Zeile 48:
         filenew=`echo ${file} | sed s/​vdr/​mpg/​g`         filenew=`echo ${file} | sed s/​vdr/​mpg/​g`
         echo -n "​encoding $file to $filenew... "         echo -n "​encoding $file to $filenew... "
-        # mencoder -oac mp3lame -ovc copy -of mpeg $file -o $filenew+        # mencoder -oac mp3lame -ovc copy -of mpeg "$file" ​-o "$filenew"
         ffmpeg -i "​$file"​ -target pal-dvd "​$filenew"​         ffmpeg -i "​$file"​ -target pal-dvd "​$filenew"​
         if [ -f $filenew ]; then         if [ -f $filenew ]; then
                 echo "​deleting $file"                 echo "​deleting $file"
-                rm $file+                rm "$file"
         fi         fi
 done done
  
-mpgjoin $( ls 0*.mpg ) -o film.mpg+mpgjoin $( ls 0*.mpg ) -o "film.mpg"
  
-if [ -f film.mpg ]; then +if [ -f "film.mpg" ​]; then 
         rm $( ls 0*.mpg )         rm $( ls 0*.mpg )
 fi fi
 </​code>​ </​code>​
  
-VDR speichert die Videos in fortlaufend nummerierten Dateien ab 001.vdr. Bis Version 1.6.x hat VDR im MPEG-PES-Format gespeichert,​ mit der Serie 1.7 wurde zu MPEG-TS gewechselt. Üblicherweise werden Filme für DVDs im MPEG2 kodiert, was nicht zu MPEG-PES/TS direkt kompatibel ist. Ein Neukodieren ​des Films ist also erforderlich. Es gibt natürlich mit avidemux und transcode leistungsfähige Programme für diesen Zweck, aber mencoder aus dem MPlayer-Paket ​ist deutlich ​simpler ​zu nutzen.+VDR speichert die Videos in fortlaufend nummerierten Dateien ab 001.vdr. Bis Version 1.6.x hat VDR im MPEG-PES-Format gespeichert,​ mit der Serie 1.7 wurde zu MPEG-TS gewechselt ​und die Nummerierung auf 5 Stellen erhöht. Üblicherweise werden Filme für DVDs im MPEG2 kodiert, was nicht zu MPEG-PES/TS direkt kompatibel ist. Eine Neukodierung ​des Films ist also erforderlich. Es gibt natürlich mit avidemux und transcode leistungsfähige Programme für diesen Zweck, aber mencoder aus dem MPlayer-Paket ​bzw. ffmpeg mit der Option //-target pal-dvd// sind deutlich ​einfacher ​zu nutzen.
  
-In der Schleife werden alle Filmschnippsel (hier nur von 001 bis 099) von VDR im aktuellen Verzeichnis gesucht und mit mencoder umgewandelt. Die Ausgangsdateien werden gelöscht, wenn ein entsprechendes mpg-File geschrieben wurde. Damit aber aus den Filmschnippsel ein Film wird, wird mit mpgjoin ein einziges mpg-File (film.mpg) geschrieben. Dieses File lässt sich mit den üblichen Videoschnittprogrammen bearbeiten. Die nicht mehr benötigten 0xx.mpg-Dateien werden gelöscht.+In der Schleife werden alle Filmschnippsel (hier nur von 001 bis 099 bzw. 00001 bis 09999) von VDR im aktuellen Verzeichnis gesucht und mit mencoder/​ffmpeg ​umgewandelt. Die Ausgangsdateien werden gelöscht, wenn ein entsprechendes mpg-File geschrieben wurde. Damit aber aus den Filmschnippsel ein Film wird, wird mit mpgjoin ein einziges mpg-File (film.mpg) geschrieben. Dieses File lässt sich mit den üblichen Videoschnittprogrammen bearbeiten. Die nicht mehr benötigten 0xx.mpg-Dateien werden gelöscht.
  
 ==== DVD ==== ==== DVD ====
Zeile 72: Zeile 72:
  
   * dvdauthor   * dvdauthor
 +  * mkisofs
  
 === Script === === Script ===
vdr/vdr_nach_mpeg2_konvertieren.1453059702.txt.gz · Zuletzt geändert: 17.01.2016 19:41 von udo